Beispiele für Notwehrsituationen

  • Bedrohung und Nötigung, darunter zählt zum Beispiel die Androhung von Gewalt.
  • Sexuelle Nötigung: Betrifft überwiegend Frauen. Unterschieden wird zwischen sexueller Belästigung und sexuellem Missbrauch.
  • Einbruch bzw. Hausfriedensbruch
  • Mobbing: Unterschieden werden muss hier zwischen körperlichem Mobbing (Drängen in eine Ecke, Herumschubsen oder zu Boden zwingen) und psychischen Mobbing (Beleidigungen, Verleumdung, Verbreitung falscher Tatsachen)
  • Körperlicher Angriff

SELBSTVERTEIDIGUNG

mit

ELEMENTEN aus AIKIDO

Als Selbstverteidigung wird die Vermeidung und die Abwehr von Angriffen auf die seelische oder körperliche Unversehrtheit eines Menschen bezeichnet. Die Spannweite solcher Angriffe beginnt bei Nichtbeachtung, unbedachten Äußerungen, Einnehmen von Gemeinschaftsraum, setzt sich fort über Beleidigungen, Mobbing und Körperverletzung und reicht bis zu schwersten Gewaltverbrechen. Dabei ist jedoch immer die Ausübung von Macht das Ziel des Täters.


Die Abwehr eines Angriffes wird erforderlich, wenn Vermeidung und Abschreckung nicht funktioniert haben, sowie in Situationen, die nicht durch die Polizei oder Rechtsanwälte geregelt werden können.

ASKÖ AIKIDO PRO

SVmEaA

Samstag von 16:00-18:00


Information und Anmeldung:

📞 0681 / 818 725 70

📩 kurs@aikidopro.at

📄 Online-Anmeldung

10 E / € 150,-

Facebook

Design and Copyrights by Lasnik Valentin

ASKÖ AIKIDO Pro

ZVR: 1404928822

Valentin Lasnik, 8010 Graz, Hasnerplatz 4

Tel.: 0676/9430503 

eMail: info@aikidopro.at

Mitglied beim:

Sportdachverband

Aktivpartner:

Bewegungsland Steiermark